Schnell beschwerdefrei: Was gegen Kopfschmerzen hilft

Wer von Kopfschmerzen geplagt wird, ist meist händeringend auf der Suche nach wirkungsvollen Tipps und Tricks gegen Kopfschmerzen. Viele Hausmittel und Behandlungen versprechen schnelle und effektive Hilfe bei Kopfschmerzen. Doch halten sie tatsächlich, womit sie die Betroffenen locken? Wir haben für Sie die besten Methoden zusammengetragen – von Massagen über Bewegung bis hin zu Tabletten gegen Kopfschmerzen.

Schnelle Hilfe bei Kopfschmerzen

Meistens ist jeder Tag voll ausgebucht – Termine, Besorgungen und Verpflichtungen warten darauf, erledigt zu werden. Treten dann auch noch Kopfschmerzen auf, bedeutet das einen zusätzlichen Stressfaktor für die Betroffenen. Sie fragen sich: „Was hilft gegen meine Kopfschmerzen?“ So schnell wie möglich möchten sie wieder fit sein und durchstarten können.

Tabletten gegen Kopfschmerzen

Die einfachste und schnellste Lösung für Ihre Kopfschmerzen heißt: Schmerzmittel. Wirkstoffe wie Acetylsalicylsäure in Aspirin® lindern die leichte bis mäßig starke Kopfschmerzen zuverlässig.

Hinweis: Bitte achten Sie darauf, Schmerzmittel nicht länger als drei Tage hintereinander und nicht öfter als zehn Tage pro Monat einzunehmen – sonst riskieren Sie, schmerzmittelbedingte Kopfschmerzen zu entwickeln. Sollte der Schmerz andauern, fragen Sie bitte einen Arzt um Rat.

Bewegung an der frischen Luft

Ein Spaziergang an der frischen Luft kann ebenfalls Hilfe bei Kopfschmerzen bedeuten. Denn damit stärken Sie nicht nur die Durchblutung des Kopfes, sondern sorgen auch dafür, dass sich Verspannungen im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich lösen. Gerade im Kampf gegen Spannungskopfschmerzen kann das ein entscheidender Vorteil sein.

Massagen gegen Kopfschmerzen

Bei akuten Kopfschmerzen helfen leichte Streichmassagen am Kopf, an den Schläfen und an der Nasenwurzel. Sie lösen Verspannungen und tragen so dazu bei, die Kopfschmerzen zu reduzieren. Oder versuchen Sie es einmal mit feuchtheißen Kompressen in der Schulter-Nacken-Partie, kalten Umschlägen auf den schmerzenden Stellen und Pfefferminzöl, das an Stirn und Schläfen sanft einmassiert wird.

Pausen während der Arbeit

Eine kleine Pause hin und wieder macht nicht nur den Kopf frei, sie kann auch gegen Kopfschmerzen helfen. Vor allem Menschen, die einen Großteil ihres Arbeitstages am PC verbringen, sind häufig von den damit verbundenen Beschwerden betroffen. Was Sie dagegen tun können?

 

  • wenden Sie immer wieder den Blick vom Bildschirm ab
  • stehen Sie auf und bewegen Sie sich
  • machen Sie Entspannungsübungen für die Augen; fixieren Sie zum Beispiel eine Minute lang einen weit entfernten Punkt

 

Oder Sie bedecken die geschlossenen Augen zwei bis drei Minuten mit den Handflächen, ohne dabei auf die Augäpfel zu drücken. Auch das tut den überstrapazierten Augen gut – und damit ebenso dem Kopf.

Entspannung hilft gegen Kopfschmerzen

Egal ob Kopfschmerzen durch eine Erkrankung oder zu viel Stress verursacht wurden: Gönnen Sie sich etwas Ruhe. Wenn Sie nicht permanent unter Spannung stehen, hat der Kopf die Möglichkeit, sich allmählich zu erholen. Auch wenn es schwerfällt, legen Sie sich etwas hin und bemühen Sie sich, den Stress oder Termindruck zu vergessen.

 

Damit es gar nicht erst soweit kommt, können Sie versuchen, Ihren Kopfschmerzen vorzubeugen. Wie das geht und was Sie dabei beachten müssen, lesen Sie hier.

Aspirin®Tablette, Aspirin® Complex oder Aspirin® Plus C? Welches ist das richtige Produkt für mich?

Ein richtiges Allround-Talent: Die Aspirin® Tablette kann nicht nur bei Kopfschmerzen, sondern auch bei akuten Rücken-, Nacken- und Muskelschmerzen zum Einsatz kommen. Neben dem Aspirin® Wirkstoff ASS enthält die Tablette einen Zerfallsbeschleuniger, der die Tablette sehr schnell nach dem Schlucken auflöst und somit für eine schnelle Schmerzlinderung sorgt. Weitere interessante Fakten rund um die Aspirin® Tablette erhalten Sie hier.

Aspirin® in einer Apotheke in Ihrer Nähe kaufen.