Volksleiden Kopfweh: Was sind Kopfschmerzen?

Fast jeder Mensch hat ab und zu mit Kopfschmerzen zu tun – und dann meist genau im ungünstigsten Moment. Egal ob durch Krankheit, Stress oder eine Kopfverletzung: Kopfweh begegnet uns immer wieder. Doch was sind Kopfschmerzen eigentlich genau? Und wie entstehen sie?

Was sind Kopfschmerzen – und welche Ursachen haben sie?

Rund 70 Prozent der Frauen und 50 Prozent der Männer klagen innerhalb eines Jahres mindestens einmal über Schmerzen im Kopfbereich. Experten unterscheiden dabei über 350 verschiedene Formen von Kopfweh - am häufigsten sind Migräne (38 Prozent der von Kopfschmerzen Betroffenen) und Spannungskopfschmerzen (54 Prozent) vertreten. Im Gegensatz zur Migräne treten bei Spannungskopfschmerzen die Beschwerden in der Regel beidseitig und oft in Verbindung mit Verspannungen im Nacken- oder Rückenbereich auf.

Die Betroffenen klagen über Kopfschmerzen in den unterschiedlichsten Ausprägungen: bohrend, dröhnend, halbseitig, den kompletten Kopf umfassend, stechend, drückend… Eines haben Sie gemeinsam: Die teils sehr starken Beschwerden stellen nicht nur eine große Belastung dar, sie schränken außerdem die Konzentrationsfähigkeit ein und machen den Alltag damit oft zu einer Herausforderung.

Kopfweh kann viele Ursachen haben; wie Kopfschmerzen entstehen hängt daher vor allem vom Auslöser ab. Infrage kommen

  • Stress,
  • eine falsche Körperhaltung,
  • zu wenig Bewegung,
  • schlechte Luft,
  • Lärm,
  • Alkohol und Nikotin,
  • Schlafmangel,
  • Zähneknirschen,
  • Schwankungen im Hormonhaushalt,
  • Verletzungen an Kopf oder Wirbelsäule, zum Beispiel Schleudertrauma oder Gehirnerschütterung,
  • Allergien,
  • Wetterumschwünge und
  • Erkrankungen wie Bluthochdruck oder auch die Grippe.

Diese Vielfalt an Auslösern macht deutlich: Wie der Betroffene Kopfschmerzen empfindet, bestimmt in hohem Maße die Ursache des Kopfwehs – und kann sich daher auch bei jedem Auftreten unterscheiden.

Wussten Sie schon, dass…

… bei Kopfweh nicht, wie oft angenommen, das Gehirn selbst schmerzt, sondern die schmerzempfindlichen Bereiche in seiner Umgebung? Dazu gehören zum Beispiel die Hirnhäute und die Hirnnerven. Zu wissen, wie die Kopfschmerzen entstehen, ist maßgeblich für eine erfolgreiche Behandlung.

Die Behandlungs­möglichkeiten bei Kopfweh

Trotz Entspannung und Massagen wollen Ihre Kopfschmerzen nicht verschwinden? Wir stellen Ihnen weitere Behandlungsmöglichkeiten vor.

Wer von Kopfschmerzen geplagt wird, sollte sich im Idealfall eine kurze Auszeit gönnen: Legen Sie sich hin und entspannen Sie sich. Verbannen Sie jeglichen Stress aus Ihren Gedanken, indem Sie sich beispielsweise ein wohltuendes Bad gönnen oder einen kleinen Spaziergang machen. Ein erholsamer Schlaf kann bei Kopfschmerzen wahre Wunder bewirken. Lässt die Hektik des Alltags das allerdings nicht zu, können schmerzlindernde Medikamente wie Aspirin® Erleichterung bringen: Sie bekämpfen Kopfweh schnell und gut verträglich.

Daneben haben sich auch leichte Streichmassagen an Kopf, Schläfen und Nasenwurzel sowie Entspannungsübungen und die Aufnahme von ausreichend Flüssigkeit über den Tag verteilt als hilfreich erwiesen.

Um Kopfschmerzen von Anfang an vorzubeugen, empfiehlt sich ein kritischer Blick auf Ihre Lebensgewohnheiten:

  • Finden Sie in Ihrem Alltag ausreichend Zeit für Entspannung?
  • Treiben Sie regelmäßig Sport – vor allem an der frischen Luft?
  • Ist Ihr Arbeitsplatz rückenfreundlich eingerichtet?
  • Machen Sie während der Arbeit genügend Pausen?
  • Achten Sie auf eine gesunde, vitaminreiche Ernährung?

Wenn Sie all diese Faktoren umsetzen, kann sich das positiv auf die Häufigkeit Ihres Kopfwehs und Ihr allgemeines Wohlbefinden auswirken. Probieren Sie es einmal aus! Bei anhaltenden oder sehr starken Kopfschmerzen sollten Sie aber nicht zögern und Ihren Hausarzt aufsuchen: Gemeinsam mit Ihnen kann er die Ursache herausfinden und die richtige Behandlungsmethode einleiten.

Bei Kopfweh sind Schmerztabletten die schnelle Lösung. Auch andere Methoden sind wirksam. 

Entspannung, Sport, Ernährung: mit ein paar einfachen Tipps die Kopfschmerzen lindern. 

Aspirin®Tablette, Aspirin® Complex oder Aspirin® Plus C? Welches ist das richtige Produkt für mich?